Beiträge

Ratgeber: Baby- und Kinderfotografie

Wer ein Baby als neues Mitglied der Familie begrüßt, möchte immer die besten Fotos von dem oder der Kleinen machen, damit man sich später noch an alle schönen Momente in den ersten Monaten und Jahren erinnern kann. Babys sind aber wie jedes Fotoobjekt nicht ganz einfach zu fotografieren. Daher findet man in diesem Ratgeber alle wichtigen Tipps zum Einstieg, um die besten Baby- und Kinderfotos zu machen. Dabei gibt die Autorin Anfängern wie auch Fortgeschrittenen nützliche Tipps, die von den gängigsten Kameraeinstellungen bis hin zu beliebten Fotoshootings nachempfundenen Workshops reichen. Besonders wichtig ist es bei Babys und Kleinkindern, dass die Umgebung für ein Foto ihnen gefällt und ihnen Impulse gibt, sich zu bewegen – auch dazu gibt die Autorin hilfreiche Ratschläge. Am Ende soll jeder dazu befähigt werden, Fotos mit dem „gewissen Etwas“ machen zu können.

Dazu findet man hier einen gut verständlichen Ratgeber von einer Fachfrau, der auf unnötige Theorie verzichtet und lieber mit vielen anschaulichen Bildern die Lektionen untermauert. Damit ist dieser Ratgeber genau das Richtige für Eltern, die für ihre Kinder wunderbare Augenblicke schaffen und diese Momente beim Spielen oder in einer tollen Pose für die Ewigkeit auf einem Foto festhalten wollen.

Das Wichtigste noch einmal in Kürze:

  • Preisgekrönte Autorin: Judy Hohmann wurde 2014 von der Vereinigung Professioneller Kinderfotografen zur Baby- und Kinderfotografin des Jahres gekürt.
  • Erste Schritte in der Baby- und Kinderfotografie für Eltern leicht gemacht: Die Autorin verzichtet auf tiefgreifende Theorie und man braucht kein teures Equipment, damit die Fotos gelingen.
  • Die Autorin stellt die gängigsten und einfachsten Kameraeinstellungen vor und gibt praktische Tipps, damit auch Laien ein Kind bezaubernd in Szene setzen können.
  • Die Workshops sind logisch aufeinander aufbauend Schritt für Schritt erklärt, damit man sie einfach zu Hause nachstellen, von ihnen lernen oder sich bloß von ihnen inspirieren lassen kann.

Babyfotograf aus München: Babys zuhause fotografieren

 

Babys zu fotografieren ist gar nicht so einfach. Du kannst Ihnen nicht einfach sagen, was sie machen sollen. Schau mal in die Kamera oder lache auf dem Foto. So einfach funktioniert das nicht. Für gute Babyfotos müssen viele Faktoren stimmig sein. Du brauchst die richtige Belichtung, das richtige Objektiv, eine gute Kamera und diverse Baby-Accessoires.

Du kannst Babyfotos zuhause machen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du Babyfotos zuhause machen kannst. Ich habe mich für das folgende Motiv auf eine Stehleiter gestellt und von einer Höhe aus zwei Metern fotografiert.

Dabei entstehen schöne Aufnahmen. Als Lichtquelle habe ich das Tageslicht gewählt, weil ein solches natürliches Licht sehr schön wirkt und kein Blitzlicht auf dieser Welt, dieses schöne Licht ersetzen kann.

Vorher haben wir ein paar schöne Accessoires besorgt und schon ist das Baby Fotoshooting gelungen.

Kameraeinstellungen:

ISO 100 , Blende 1.8 , 1/125 , 85mm Festbrennweite und natürliches Licht

Baby & Familie