Beiträge

Babyfotograf aus München: Babys zuhause fotografieren

 

Babys zu fotografieren ist gar nicht so einfach. Du kannst Ihnen nicht einfach sagen, was sie machen sollen. Schau mal in die Kamera oder lache auf dem Foto. So einfach funktioniert das nicht. Für gute Babyfotos müssen viele Faktoren stimmig sein. Du brauchst die richtige Belichtung, das richtige Objektiv, eine gute Kamera und diverse Baby-Accessoires.

Du kannst Babyfotos zuhause machen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du Babyfotos zuhause machen kannst. Ich habe mich für das folgende Motiv auf eine Stehleiter gestellt und von einer Höhe aus zwei Metern fotografiert.

Dabei entstehen schöne Aufnahmen. Als Lichtquelle habe ich das Tageslicht gewählt, weil ein solches natürliches Licht sehr schön wirkt und kein Blitzlicht auf dieser Welt, dieses schöne Licht ersetzen kann.

Vorher haben wir ein paar schöne Accessoires besorgt und schon ist das Baby Fotoshooting gelungen.

Kameraeinstellungen:

ISO 100 , Blende 1.8 , 1/125 , 85mm Festbrennweite und natürliches Licht

Baby & Familie

babyfotograf münchen

Babyfotograf München

 

babyfotograf münchenBienvenue kleiner Erdenbürger

Neun Monate haben wir auf Dich gewartet; endlich bis Du da! Wir heißen Dich in unserer Familie und auf dieser Welt herzlich willkommen. Jeden Augenblick wollen wir im Bild festhalten, denn Du wächst schnell zu einem erwachsenen Menschen heran. Für uns Eltern wirst Du viel zu schnell erwachsen und doch bleibst Du unser Sonnenschein, egal wie alt Du bist.

Auch wir werden älter und haben die eine oder andere Marotte. Eine ist das Schmökern in Fotoalben. Dort finden wir Bilder von Dir, Deinen ersten Stunden auf dieser Welt, Dein erstes Lachen und Deine ersten Tränen. Wir erleben mit diesen Fotos Deine ganze Kindheit noch einmal, von den ersten Stunden nach Deiner Geburt bis zur Gegenwart. Dabei müssen wir feststellen, wie schnell die Zeit doch vergeht. Die Zeit mit Dir war und ist wunderschön; wir wollen keine Sekunde missen.

Deine ersten Stunden bei uns

Kaum hast Du das Licht der Welt erblickt, haben wir auch schon einen Termin mit einem Fotografen vereinbart. Wir wollten Dein Leben in Bildern festhalten und zwar von der ersten Stunde an. Du warst so klein, so verletzlich! Wir wollten Dich nicht in ein Fotostudio schleppen, wo Du fremd bist und vielleicht Angst bekommst. Unser Fotograf kam zu uns nach Hause und fotografierte Dich in Deiner Wiege.

Dirk Schiff machte sich auf den Weg zu uns und hielt Deine ersten Stunden im Bild fest. Es sind schöne Bilder, die in uns Erinnerungen wachrufen. Du hast geschlafen, doch ab und zu hast Du auch ein Auge riskiert um zu sehen, wer an Deiner Wiege steht. Später, als Du einige Wochen älter warst, hast Du den Fotografen als fremden Menschen wahrgenommen und kräftig geschrien. Wir hatten schon Sorgen, dass Herr Schiff nie wieder kommt, doch Dirk Schiff ist selbst Vater und kennt die Problematik, wenn Kinder „fremdeln“.

Die Engelsgeduld von Herrn Schiff wollten wir Eltern auch haben, wenn Du in der Trotzphase warst. Schauen wir das Fotoalbum an, merken wir von dieser nicht ganz stressfreien Zeit nichts mehr. Die Bilder, die Dirk Schiff von Dir gemacht hat, lassen Dich als ein Sonnenschein erscheinen. Wir wissen, wie viel Zeit Herr Schiff in diese Bilder investiert hat, denn lachen wolltest Du nicht.

Nicht alle Babyfotos von Dir wurden bei uns zuhause geschossen. In München gibt es wunderschöne Plätze; dort waren wir, wenn das Wetter mitspielte. Herr Schiff machte sich die Mühe uns zu begleiten, damit wir diese wunderschönen Fotos von Dir bekommen.

Dein Leben mit uns

Wenn Du uns heute besuchst schauen wir gemeinsam die Fotoalben an. Wir stellen fest, auch Du hast es mit uns nicht immer einfach gehabt; wir waren halt eine andere Generation. Und doch nimmst Du Dir die Zeit uns zu besuchen und mit uns die Fotos anzusehen. Die Fotos in den Alben stellen Deinen Lebensweg in Bildern dar. Es sind Momentaufnahmen, die Herr Schiff bildlich festhalten konnte; Momente, die es nur noch auf den Bildern gibt. Diese Bilder sind unsere schönsten Erinnerungen an die Zeit mit Dir.

Deine Kinder

Wie alle Eltern wünschen auch wir uns Enkelkinder. Und wir legen Dir ans Herz Deine Kinder vom ersten Augenblick im Bild festzuhalten. Sicher, heute gibt es Smartphone, mit denen man auch fotografieren kann. Doch wenn Du Deine Fotoalben anschaust stellst Du schnell fest: Es geht nichts über Fotos, die ein professioneller Fotograf geschossen hat. Wir geben Dir die Telefonnummer von Dirk Schiff, der immer noch mit Engelsgeduld wartet, bis der Moment für ein Foto gekommen ist, auch wenn es noch so lange dauert. Dann kannst auch Du Deinen Kindern ihren Lebensweg in Bildern, die in Fotoalben verewigt sind, in die Hände drücken. Lass keine Zeit verstreichen, sondern beginne den bildlichen Lebensweg Deiner Kinder gleich nach ihrer Geburt.

 

Babyshooting im Herbst

Heute möchten wir Ihnen unser neues Herbst-Babyshooting aus München präsentieren. Babyfotografie bzw. Babyfotos in München schießen wir in Ihren eigenen vier Wänden. Helle Hintergründe und Decken mit Farben wie weiß oder hellblau verschönern die Babyfotos. Im Stadtgebiet von München berechnen wir keine Anfahrt, wenn wir zu Ihnen nach Hause kommen.

© Dirk Schiff Babyfoto10

© Dirk Schiff Babyfoto9

© Dirk Schiff Babyfoto7

© Dirk Schiff Babybilder 1

 

 

 

 

 

 

Babys fotografieren

baby bewegungbaby deckenbaby story tellingbabys fotografierenbelichtung

Der dpunkt.verlag veröffentlichte das Buch „Babys fotografieren“ von Babyfotografin Robin Long mit dem Untertitel „Die ersten Wochen perfkt in Szene setzen“. Diese Fachlektüre habe ich mir zugelegt und mich mit dem Thema Babyfotografie auseinander gesetzt.


Der Leser wird strukturiert und Schritt für Schritt an die einzelen Aufgaben herangeführt. Die Belichtung spielt bei der Bildqualität eine entscheidende Rolle. Die Babyfotografin und Autorin, Robin Long, bringt es auf den Punkt und verrät jegliches Detail, was benötig wird, um Babys richtig zu fotografieren.

 

Zudem wird beschrieben, welche Utensilien wie z.B. Sitzsack, Bezüge oder Decken, für ein Baby-Shooting hilfreich sein können. Welche Hintergründe wähle ich als Fotograf? Auch das wird Ihnen erklärt.

 

Insbesondere gefällt mir, dass darauf eingegangen wird, wie man mit den Babys umgeht, um gewisse Positionen für die Fotosession in die Praxis umzusetzen, wozu viel Feingefühl beim Fotografen vorhanden sein muss.

 

Buchbeschreibung:

 

Die ersten Tage nach der Geburt in Bildern festzuhalten, stellt besondere Anforderungen an Fotografen: Kreativita?t beim Erstellen des Sets und Finden der richtigen Posen, Sicherheit im Umgang mit dem Neugeborenen, eine genaue Vorbereitung und nicht zuletzt handwerkliches Ko?nnen von der Fotosession bis zur Aufbereitung und Präsentation der Bilder. Die bekannte Baby-Fotografin Robin Long zeigt Ihnen in diesem Buch, wie Sie mit wenigen Hilfsmitteln natürliche und bezaubernde Baby-Fotos machen. Ob Sie als Profi in diesem Markt Fuß fassen mo?chten oder Fotografie als Hobby betreiben: Die in langer Praxis erprobten Anleitungen und Tipps helfen Ihnen, die natürliche Scho?nheit Neugeborener in perfekten, ungekünstelten Bildern einzufangen.


Auf über 200 inspirierenden Seiten lernen Sie:


– wie Sie Konzepte für Ihre Fotosessions entwickeln von der ersten Idee bis zum Erzählen einer Geschichte
– wie Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu den Eltern aufbauen
– wie Sie eine für das Kind optimale Umgebung schaffen und unruhige Babys wieder beruhigen
– mit welchen Kameraeinstellungen und welchem Zubehör Sie arbeiten
– wie Sie Ihre Bilder entwickeln und mit Photoshop und ACR zur Perfektion bringen und
– wie sich Profis als Baby-Fotograf/in erfolgreich positionieren und vermarkten


Robin Long hat sich mit ihren Fotos Neugeborener international einen Namen gemacht. Ihr langjähriges Wissen teilt sie als Autorin, in ihren Workshops und als Rednerin auf internationalen Konferenzen. Mehr erfahren Sie auf ihrer Website robinlong.com.

Ich möchte Ihnen das tolle Buch nicht länger vorenhalten und empfehle es jedem, der beabsichtigt, sein Baby zu fotografieren, auch wenn man selbst nicht als Babyfotograf agiert. Hier findet Ihr das Buch bei Amazon: